Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit dem Frühsommer letzten Jahres diskutiert unsere 14-köpfige interdisziplinäre Gruppe im Tutzinger Diskurs verschiedene Aspekte der aktuellen Pränataldiagnostik. Die Expertinnen und Experten haben sich während vier arbeitsintensiver Workshops an der Akademie für Politische Bildung auf mehrere Thesen geeinigt, die sie nun der Öffentlichkeit präsentieren und zur Diskussion stellen möchten.

Wir laden Sie ganz herzlich zu der öffentlichen Abschlussveranstaltung des Tutzinger Diskurses am Donnerstag, dem 3. März 2016 nach Tutzing ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Vorstellung der Thesen an Thementischen, an denen die Thesen mit Ihnen diskutiert werden können. In einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Christoph Koch (Ressortleiter Wissenschaft, Medizin und Technik des stern) und Kirsten Achtelik (freie Journalistin und Autorin des Buches „Selbstbestimmte Norm: Feminismus, Pränataldiagnostik, Abtreibung“) werden Außenstehende einen Blick auf die Thesen werfen.

Ein detailliertes Programm können Sie hier herunterladen und hier geht es zur Anmeldung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!